Alexander Kohut

Allgemeines Vertragsrecht

Zivilrechtliche Ansprüche ergeben sich im täglichen, wie auch im Geschäftsleben auch und vor allem aus Verträgen. Die Vertragsparteien haben es hier größtenteils selbst in der Hand, ob sie Ihre Verträge selber formulieren, oder ob ihre vertraglichen Ansprüche allein dem gesetzlichen Leitbild, vor allem dem am 1.1.1990 in Kraft getretenen Bürgerlichen Gesetzbuch, folgen sollen.

Insbesondere Unternehmer sind heute darauf angewiesen, dass die von Ihnen verwendeten Verträge „passen“, dass also die Ansprüche aus den Verträgen für die Unternehmen, soweit möglich, gesichert sind und mögliche Gegenansprüche überschaubar und kalkulierbar bleiben.

Häufig kommt es hier auf die konkrete Formulierung an, die darüber entscheidet, ob vertragliche Ansprüche durchsetzbar sind, oder sich aber aufgrund unglücklicher Vertragsgestaltung als nicht realisierbar erweisen.

Ich helfe Ihnen hier bei der Erstellung entsprechender Verträge und auch Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB), die Ihnen und Ihrem Unternehmen Rechtssicherheit geben.
Gerade im Bereich Allgemeiner Geschäftsbedingungen achte ich auch darauf, dass die Verwendung der AGB nicht zu wettbewerbsrechtlichen Sanktionen führen wird.

Wenn und soweit im Bereich der Vertragsgestaltung auch steuerrechtliche Aspekte zu berücksichtigen sind, arbeite ich hier -nach Absprache mit der Mandantschaft- entweder mit Frau StBin Gabriele Fink, oder mit von der Mandantschaft bekannten Steuerberatern zusammen, um Verträge auch steueroptimiert fertigen zu können.

Selbstverständlich bin ich im Bereich des Vertragsrechts nicht nur mit der Erstellung von Verträgen, sondern auch mit der Durchsetzung von vertraglichen Ansprüchen vertraut.